Bild v. l.: Sebastian Wrobel (Vorsitzender der Hochschulgruppe Liberaler Campus), Alexander Voltz (Leiter der Spielbank Frankfurt (Oder), Philipp Quiel (Stellvertretende Vorsitzender der Hochschulgruppe), Dr. Hans-Gerd Happel (Leiter der Uni-Bibliothek), Bildrechte: Europa-Universität Viadrina/K.Noack

Die Unibibliothek ist Arbeitsmittelpunkt für viele Studierende. Aus diesem Grund ist es für die Mitglieder des Liberalen Campus seit jeher ein Anliegen, diese zu unterstützen und weiter zu verbessern.

Gemeinsam mit der Spielbank Frankfurt (Oder) kam daher die Idee, eine Pokerliga für Studierende zu organisieren. Jeder Teilnehmer trug mit dem geleisteten Buy-In, das von der Spielbank Frankfurt (Oder) jeweils verdoppelt wurde, zu dem endgültigen Spendenbeitrag bei. Der Betrag, der in den Turnieren zusammen kam, sollte dann der Universitätsbibliothek zu Gute kommen. Gesagt getan und so wurde das Nützliche mit dem Angenehmen verbunden.

An vier Terminen, die im Mai und im Juni in der Spielbank Frankfurt (Oder) stattfanden, zeigten dann Studierende und Angestellte der Universität Viadrina was sie beim Poker drauf haben und wie schnell sie Spielstrategien erlernen können. Insgesamt nahmen 95 Personen an den Turnieren, der sogenannten „Pokerliga Viadrina“ teil. Die besten acht Spieler der Pokerliga wurden mit einem Platz am „Final Table“ belohnt. Zudem lud die Spielbank Frankfurt (Oder) einen Ehrengast, auf den ein Bounty („Kopfgeld“) ausgesetzt wurde, ein. Die Wahl fiel auf die Studentin Anna Leupacher, da sie als einzige Dame an allen vier Terminen teilgenommen hatte und den Final Table mit dem 11. Platz nur knapp verpasste. Die zweite Chance, die Leupacher dadurch erhielt, nutzte sie auch umgehend und landete auf dem beachtlichen zweiten Platz. Das Turnier gewann am Ende der Student Luis Montejo mit der Gewinnerhand: König Herz, Acht Karo – Full House (KKK88).

Insgesamt erspielten die Teilnehmer der Pokerliga Viadrina  eine Spendensumme in Höhe von 250 €. Diese überreicht die Hochschulgruppe Liberaler Campus dem Leiter der Universitätsbibliothek, Dr. Hans-Gerd Happel, der sich erfreut über die Spende aber insbesondere die Kreativität der Studierenden bei der Mittelbeschaffung äußerte. Das Geld wird nach seinen Aussagen für die Anschaffung neuer Lehrbücher genutzt.

Für das Wintersemester 2012 ist eine weitere Turnierreihe der Pokerliga Viadrina geplant, um erneut Spenden für einen guten Zweck zu erspielen. 


Follow us on: